DIGITAL CONCERT SPACE

Video-Blog der Hochschule für Musik Trossingen

Die Musikhochschule Trossingen in Regio TV


So geht die Musikhochschule Trossingen mit der Coronakrise um

Die Musikhochschule Trossingen steht gleich vor mehreren Herausforderungen: Musik-Unterricht auf Hochschulniveau über Videoschalte wird durch eine schlechte Verbindung erschwert und gemeinsame Proben der Big Band sind unmöglich geworden. Doch für beides gibt es eine Lösung.

Ein Beitrag von Regio TV vom 5. Juni 2020

Aktuelle Konzertbeiträge


"L'honnête homme" – in memoriam Janis Tretjuks
Französische Barockmusik mit Baiba Urka (Sopran), Miguel Bellas (Theorbe) und Barbara Adamczyk (Cembalo)
Konzertprogramm als PDF-Download

SOUND SILENCE SPACE | Atelierkonzert des Landeszentrums MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE
Erstmals live aus dem Konzertsaal in die weite Welt: Am Donnerstag, 25.06.2020 präsentierten Professoren und Studierende aus verschiedenen Fachbereichen der Musikhochschule Trossingen erstmals in einem Livestream ihr Programm.
Weitere Informationen

Beiträge von Studierenden


Matthias Anton: "Make Me Smile"
Overdub-Projekt der Bigband der Musikhochschule Trossingen im Sommersemester 2020

Mitwirkende:

Prof. Matthias Anton, Komposition und Leitung

Alexander Zweifel, Schlagzeug
Jonas Menrath, Bass
Thomas Duttenhöfner, Keyboard
Florin Emhardt, Gitarre

Lucas Kienzler, Posaune
Benedikt Dietrich, Posaune
Benjamin Seitz, Posaune
Jannik Hoffmann, Posaune

Jonas Nürnberg, Altsaxophon
Ursa Voigt, Altsaxophon
Marcel Nikoleiski, Tenorsaxophon
Joachim Köstler, Tenorsaxophon
Jan Fehrenbach, Baritonsaxophon

Lukas Fischer, Trompete
Jakob Karg, Trompete
Jeremias Fangauer, Trompete
Jonathan Bosse, Trompete

Tobias Klein, Audioaufnahme und Mischung
Dagmar Vinzenz, Kamera und Schnitt

 

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Sivuca: "Joao E Maria"
Arrangement von Yamandu Costa, Dominguinhos

Mitwirkende:
Sofia Baptista Torgal, Oboe
Jonas Viera Ribeiro, Querflöte
Filipe Nicodemos Alves, Akkordeon
Miguel Bellas Hernández, Gitarre

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Die Jazzcombo mit Ursa Voigt, Jonas Lackmann, Adrian Brenneisen und Alexander Zweifel präsentiert den Jazzklassiker TWINBAY in einer transkribierten Version von Sonny Stitt.

"There Will Never Be Another You" (Harry Warren)
Transkription von Sonny Stitt

Ausführende:
Ursa Voigt (Saxophon)
Jonas Lackmann (Klavier)
Adrian Brenneisen (Kontrabass)
Alexander Zweifel (Schlagzeug)

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion der Autoren und wurde für den DIGITAL CONCERT SPACE bereitgestellt durch das Team der Medienkompetenz.

Johannes Jäck präsentiert sein A-capella-Arrangement von "In A Mellow Tone" (Musik: Duke Ellington, Text: Jon Hendricks).

Ausführender:
Johannes Jäck (Gesang, Beatbox, Arrangement)

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion des Autoren und wurde für den DIGITAL CONCERT SPACE bereitgestellt durch das Team der Medienkompetenz.

Die Trossinger Trompetenklasse gratuliert Ihrem Professor, Prof. Wolfgang Guggenberger, zum Geburtstag in ungewöhnlichen Zeiten – auf ungewöhnliche Art…

Happy Birthday, Guggi!
Geburtstagsfanfare für Trompeten und Bass-Posaune
Arrangement: Fynn Müller

Ausführende:
Trossinger Trompetenklasse
Iván Thern
Leo Heck
Jan Wagner
Xingru Qian
Jan Düppenbecker
Daniel-André Beez
Marian Knöll
Johannes Häusle (Tonbearbeitung)
Robin Nikol (Videobearbeitung)
Als Gast: Jannik Hofmann (Bass-Posaune)

So schön kann ein „Corona“ Geburtstag sein! Die Studierenden haben dieses Video in Eigenregie ohne fremde Hilfe als Überraschung produziert. Das Arrangement stammt aus der Feder unseres ehemaligen Klassenmitglieds Fynn Müller, die Ton- und Bildregie übernahmen Johannes Häusle und Robin Nikol. Ich bin mehr als begeistert von so viel Kreativität und Engagement. Der schönste Beweis, dass uns diese ungewöhnlichen Zeiten auch Gutes bescheren! VIELEN DANK und CHAPEAU vor diesen wunderbaren Studenten!
Prof. Wolfgang Guggenberger

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion der Autoren und wurde für den DIGITAL CONCERT SPACE bereitgestellt durch das Team der Medienkompetenz.

Johannes Jäck präsentiert sein A-capella-Arrangement des Jazzklassikers "There Is No Greater Love" (Musik: Isham Jones, Text: Marty Symes).

Ausführender:
Johannes Jäck (Gesang, Beatbox, Arrangement)

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion des Autoren und wurde für den DIGITAL CONCERT SPACE bereitgestellt durch das Team der Medienkompetenz.

Henry Brandstetter und Laura Mingo Pérez mit einer Hochspannungsimprovisation.

Ausführende:
Henry Brandstetter
Laura Mingo Pérez

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion der Autoren und erscheint auf einem externen Youtube-Kanal.

Vivian Krause und Sarah Bergmann präsentieren drei Stücke aus Aleksey Igudesmans "Latin & More" für zwei Violinen – in ihrer ganz eigenen humorvollen "Corona Edition". Bleiben Sie gesund!

Ausführende:
Vivian Krause (Geige)
Sarah Bergmann (Geige)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vivian Krause und Sarah Bergmann präsentieren drei Stücke aus Aleksey Igudesmans "Latin & More" für zwei Violinen – in ihrer ganz eigenen humorvollen "Corona Edition". Bleiben Sie gesund!

Ausführende:
Vivian Krause (Geige)
Sarah Bergmann (Geige)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vivian Krause und Sarah Bergmann präsentieren drei Stücke aus Aleksey Igudesmans "Latin & More" für zwei Violinen – in ihrer ganz eigenen humorvollen "Corona Edition". Bleiben Sie gesund!

Ausführende:
Vivian Krause (Geige)
Sarah Bergmann (Geige)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Franziska Schumacher, Clara Dierk und Laura Mingo Pérez präsentieren "Mentre Mia Stella" von Orazio Vecchi als Wohnzimmersession.

Ausführende:
Franziska Schumacher, Sopran
Clara Dierk, Barockgeige
Laura Mingo Pérez, Cembalo

Der verlinkte Video-Clip ist eine Eigenproduktion der Autoren und erscheint auf einem externen Youtube-Kanal.

Justin Auer präsentiert "Interzones" von Bruce Hamilton für Vibraphon und Tape – aufgenommen im Self-Service-Aufnahmestudio im Hans-Lenz-Haus.

Ausführender:
Justin Auer, Vibraphon

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Justin Auer und Sarah Bergmann präsentieren den "Chromatic Foxtrot" von Bruce Hamilton Green – aufgenommen im Self-Service-Aufnahmestudio im Hans-Lenz-Haus.

Ausführende:
Justin Auer, Xylophon
Sarah Bergmann, Klavier

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Ab dem 5. Mai 2020 wird für zehn Wochen jeden Dienstag um 9:00 Uhr ein neues Hörspiel aus der Hörspielserie "Im Tag ist Schatten" veröffentlicht.

Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg stellten Studierenden des Studiengangs Musikdesign an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen ihre Texte und Konzeptentwürfe für Hörspiele verschiedener Genres von der Science Fiction bis zum Märchen vor. Diese Ideenskizzen fanden Anklang bei den angehenden Sounddesignerinnen und -designern, woraufhin sich nach einem großen Auftaktworkshop in Trossingen Tandems bildeten, betsehend aus je einer Autorin / einem Autor und einer Sounddesignerin / einem Sounddesigner. Gemeinsam entwickelte man in einer intensiven Produktionsarbeit Konzept, Text, Musik und Sounddesign weiter.

Die finalen Texte wurden mehrheitlich von der Sprechklasse der Musikhochschule Trossingen und von Schauspielstudierenden der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg eingesprochen, die komponierte Musik eingespielt, die Geräuschebenen abgestimmt und das Ergebnis mit den Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern feinjustiert.

Ausführende:
Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg
Studierende des Studiengangs Musikdesign
Schauspielstudierende der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Beiträge von Lehrenden


Abbie Conant (Posaune)
William Osborne (Komposition und Video)

Das Video wurde am 4. Juni 2020 als Hommage an diejenigen, die an der Covid-19-Pandemie gestorben sind, und an diejenigen, die trauern, gedreht. Ein besonderer Dank geht an C.F. und M.S. für ihr Verständnis und ihren Schutz während dieser Krise.

Abbie Conant (trombone)
William Osborne (composition and video)

The video was made on June 4, 2020 as a tribute to those who have died from the Covid-19 pandemic, and for those who are grieving. A special thanks to C.F. and M.S. for their understanding and protection during this crisis.

For more info about the "Miriam" trilogy from which this work was taken, see: osborne-conant.org/Miriam.htm

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Prof. Saar Berger, Horn-Professor an unserer Musikhochschule, präsentierte im Rahmen des Positively Brass & Percussion Symposiums 2019 das Stück "Coronae" von Miroslav Srnka.

Ausführender:
Prof. Saar Berger (Horn)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Prof. Wolfgang Wagenhäuser präsentiert drei Schubert-Walzer – aufgenommen im Heimstudio.

Ausführender:
Prof. Wolfgang Wagenhäuser (Klavier)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Aus der Mediathek der Hochschule


Eine Videoproduktion der Aufführung auf dem Jahresempfang 2020 der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

DRACHENSONG (Matthias Anton, Komposition und Arrangement)

Qu Guofeng, Suona (chinesische Trompete)
Zhang Xiaodong, Sheng (Mundorgel)
Wu Yi (Guzheng)
Wang Xiru (Erhu)
Yu Lei (Bambusflöte)
Anika Neipp (Gesang)
Prof. Matthias Anton (Saxophon, Musikalische Leitung)
Marco Ambrosini (Nyckelharpa)
Raphael Lott (Klavier)
Karl Koch (Schlagzeug)
German Klaiber (Bass)

Prof. Xu Rong (Choreographie und Einstudierung des Drachenauftrittes (Dekanin der Tanzabteilung))

Cao Ziqi
Jiao Zerui
Tong Yi
Zhang Xuejiao
Qin Lei
Zheng Jiaxing
Lin Jiali
Zhang Donglin
Wang Wei (alle Tanz)

Prof. Xie Lujun (Direktor des Musikforschungszentrums der Tongji Universität Shanghai)

Prof. Wolfgang Wagenhäuser (Prorektor der Hochschule für Musik Trossingen, Projektleiter BWS plus-Projekt)

Tobias Klein (Tonaufnahme und Mischung)
Dagmar Vinzenz (Kamera und Schnitt)

Wir danken für die großzügige Unterstützung dieses Projektes durch die Dalian University vertreten durch:
Prof. Guo Changming (Parteisekretär der Dalian Universität)
Prof. Li Yingjie (Rektor der Musik- und Tanzabteilung der Dalian Universität)

Und ein herzliches Dankeschön für den chinesischen Drachen, der jetzt in der Hochschule für Musik in Trossingen
auf weitere Auftritte wartet!

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Im Wintersemester 2019/20 spielte Ensemble Power Trossingen unter der Leitung von Elisabeth Fessler das Stück "Mr. Jums" aus "Three Brass Cats" ein. Unterstützt wurde die Aufnahmesession vom Audiotechnikseminar von Tobias Klein im Rahmen des Studiengangs Musikdesign. Dabei entstand diese Making-Of-Video.

Ausführende:

Ensemble Power Trossingen (Künstlerische Leitung: Elisabeth Fessler)
Lisa Werner (Trompete/Flügelhorn/Piccolo)
Jakob Karg (Trompete/Flügelhorn/Piccolo)
Sara Schmidle (Trompete/Flügelhorn/Piccolo)
Silke Emhart (Trompete/Flügelhorn/Piccolo)
Julia Rometsch (Trompete/Flügelhorn/Piccolo)
Thorsten Meier (Horn)
Cecilia Brunetti (Horn)
Lucas Kienzler (Posaune)
Aaron Keister (Posaune)
Jannik Hoffmann (Bass-Posaune)
Kontrabass-Posaune (Junior Ramos)

Studiengang Musikdesign
Henry Brandstetter
Jens Haag
Jonas Kröhnert
Jonas Lackmann
Ori Zylbersthain
Davide Bronner
Aaron Hammermeister
Maximilian Krumm
Jan Zaar

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Im Rahmen des Vortragsabends der Violinklasse von Prof. Winfried Rademacher am 10. Juni 2016 wurde das Streichquintett D 956 von Franz Schubert aufgeführt.

Ausführende:
Prof. Winfried Rademacher (Violine)
Elsa Klockenbring (Violine)
Sophia Reis (Viola)
Michael Schmitz (Violoncello)
Marcel Johannes Kits (Violoncello)

Am 24.01.2020 wirkten Trossinger Studierende an der Uraufführung von Yair Klartags "Voglio e non vorrei" auf dem Mizmorim Festival Basel mit – aufgezeichnet durch SRF 2 Kultur.

Yair Klartag: "Voglio e non vorrei"
Sextett für zwei Klarinetten, zwei Hörner und zwei Fagotte
(Uraufführung *)

Jure Robek & Mirjam Avango – Klarinette
Thomas Kirbisser & Nicolas Reiter – Horn
Céline Camarassa Castelló & Jung Yoojin – Fagott

* Auftragswerk des Mizmorim Festivals

Mizmorim Festival
Zunftsaal im Schmiedenhof / Basel, Switzerland
24. Januar 2020

Aufzeichnung: Radio SRF 2 Kultur / Kamera: Benedek Horvàth
Website: http://www.mizmorimfestival.com

Im Rahmen des Projekts „Aus meiner Heimat“ präsentiert Finn Schofield (Klarinette) das Stück „Mata-au“ von Gillian Whitehead.

Ausführender:
Finn Schofield, Klarinette

Projekt „Aus meiner Heimat“
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Gesamtleitung: Professor Chen Halevi

Aufnahme: 14.5.2019
Tonmeister: Wolfgang Mittermaier

Gillian Whitehead (born in Hamilton, New Zealand, in 1941) is one of the most prolific and important composers in Australasia. She studied in New Zealand, Australia, and England , and has written works spanning a wide range of genres. Her music often references her Māori heritage.

Whitehead writes of Mata-au:
Mata-au is the original name of the Clutha river, which I see from my window in the Henderson house, built by the Austrian architect Ernst Plischke where, courtesy of the Henderson Arts Trust, I was artist-in-residence. Mata-au refers to the river’s characteristic whirlpools, caused by layered currents flowing at different speeds, which resemble the wake of a giant waka, and the piece has its origins in Māori chant.

The recording project „Aus meiner Heimat“ – From my home land – is a research program I started few years ago encouraging international students to present the musical heritage of their home countries and helping them contacting and working with composers of our time. Since the clarinet repertoire is largely dominated by music from Western European countries, we chose to present a selection from our project, in order to encourage other players to enlarge their repertoire, discovering pieces that might stay unknown otherwise to the majority of musicians.
Prof. Chen Halevi

Im Rahmen des Projekts „Aus meiner Heimat“ präsentieren Mirjam Arango (Klarinette) und Yeran Kim (Klavier) die Sonate für Klarinette und Klavier von Ester Mägi.

Ausführende:
Mirjam Avango, Klarinette
Yeran Kim, Klavier

Projekt „Aus meiner Heimat“
Gesamtleitung: Prof. Chen Halevi
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

Recording: 24.5.2019
Tonmeister: Wolfgang Mittermaier

Ester Mägi (1922) is an Estonian composer, frequently described as The First Lady of Estonian music. Her works are often lyrical, yet dramatic in expression, Estonian folk music is a strong influence and a source of inspiration in her music.
As a profilic composer she is perhaps most known for her chamber and choral music, but is also a highly regarded symphonic composer.
Sonata for clarinet and piano (1985) is a piece in one movement, dedicated to clarinettist Hannes Altrov.

The recording project „Aus meiner Heimat“ – From my home land – is a research program I started few years ago encouraging international students to present the musical heritage of their home countries and helping them contacting and working with composers of our time. Since the clarinet repertoire is largely dominated by music from Western European countries, we chose to present a selection from our project, in order to encourage other players to enlarge their repertoire, discovering pieces that might stay unknown otherwise to the majority of musicians.
Prof. Chen Halevi

Im Rahmen des 1. Baden-Württembergischen Opernschultreffens vom 16. bis 23. Juni 2019 im Wilhelma-Theater in Stuttgart führte die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen ein Monteverdi-Pasticcio auf „in stile rappresentativo“ – eine hochschulübergreifende Produktion auf unterschiedlichsten künstlerischen Ebenen. Das Landeszentrum MUSIK–DESIGN PERFORMANCE war daran intensiv mit einer digitalen Inszenierung beteiligt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

 

Dokumentation über Werke von Musikdesign-Studierenden, die im Creative Lab der Kunsthalle Mannheim zu erleben sind.
(Version in deutscher Sprache)

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Five works of Musikdesign students are presented at the Kunsthalle Mannheim museum. Such a creative lab is the ideal workspace for the collaboration between Musikhochschule Trossingen and contemporary art rooms.

This video clip was produced by the media competence team at the Trossingen University of Music.

Das Positively Brass & Percussion Symposium an der Hochschule für Musik Trossingen im Portrait

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

A portrait of the Positively Brass & Percussion Symposium at the Trossingen University of Music

This video clip was produced by the media competence team at the Trossingen University of Music.

Mit The Cookbook Sessions Vol. 2 ging das neue und außergewöhnliche Veranstaltungsformat der Hochschule für Musik Trossingen gleich zum Start des Wintersemesters 2019/20 in die zweite Runde. Unter dem musikalischen Motto „Early Music meets Jazz and Pop“ verschmolzen Alte Musik und Jazz live auf der Bühne.

Die neue Ausgabe der Cookbook Sessions ist eine Kooperation der Jazz-Abteilung, des Instituts für Alte Musik sowie des Landeszentrums MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Die mitwirkenden Musiker*innen: Rolf Lieslevand (Laute/Theorbe), Richard Röbel (Cembalo), Anika Neipp (Voc), Jan van Elsacker (Voc), Matthias Anton (Sax), Christian Kramer (Trb) Olaf Taranczewski (Keys), German Klaiber (Bass) und Karl Koch (Drums).

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Der Studiengang Musik und Bewegung an der Hochschule für Musik Trossingen im Portrait

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Der Studiengang Jazz&Pop an der Hochschule für Musik Trossingen im Portrait

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Der Studiengang Alte Musik an der Hochschule für Musik Trossingen im Portrait

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Der Studiengang Musikdesign an der Hochschule für Musik Trossingen im Portrait

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vom Klang der Bilder – BWS plus Projekt
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Tongji University

Teil 2: "Sein und Nichtsein verbinden einander"

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vom Klang der Bilder – BWS plus Projekt
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Tongji University

Teil 2: "Geboren im Feuer: Porzellan und Schwert"

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vom Klang der Bilder – BWS plus Projekt
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Tongji University

Teil 1: "aus Fläche - in Raum - durch Zeit / kalligraphische Ausflüge"

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Vom Klang der Bilder – BWS plus Projekt
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen
Tongji University

Teil 4: "Staccati verketteln - Linien zerschmelzen - Bewegung und Stillstand"

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der Video-Clip wurde produziert vom Team des Projektes Medienkompetenz an der Hochschule für Musik Trossingen.

Über den DIGITAL CONCERT SPACE


Dieser Video-Blog präsentiert Video-Beiträge, Kurzkonzerte und Performances aus der Community der Trossinger Musikhochschule. Entstanden als interne Austauschplattofrm in der Zeit des corona-bedingten "Social Distancing", soll der DIGITAL CONCERT SPACE nun dauerhaft Einblicke in das künstlerische Schaffen sowie in Studium und Lehre an der Musikhochschule Trossingen geben.

Während der Corona-Schließzeit der Musikhochschule im Frühjahr 2020 wurde hierfür eigens ein kontaktloses Selfservice-Aufnahme-Studio im Saal des Hans-Lenz-Hauses eingerichtet. Viele weitere Beiträge des DIGITAL CONCERT SPACE sind in Heimproduktion entstanden. Einige Videos stammen von Produktionen aus der Zeit vor Corona. Der DIGITAL CONCERT SPACE wird laufend um aktuelle Beiträge ergänzt.

Ich danke dem Medienkompetenz-Team für die Betreuung dieses Projekts und wünsche allen Besucherinnen und Besuchern viel Vergnügen beim Stöbern in unserem DIGITAL CONCERT SPACE!

Rektor Prof. Christian Fischer

About the DIGITAL CONCERT SPACE


This video blog presents contributions, short concerts and performances from the community of the Trossingen University of Music. Created as an internal exchange platform during the period of corona-related "social distancing", the DIGITAL CONCERT SPACE is now intended to provide permanent insights into the artistic work as well as studies and teaching at the University of Music Trossingen.

During the corona closing time of our institution in spring 2020, a contactless self-service recording studio was set up in the hall of the Hans-Lenz-Haus. Many other contributions of the DIGITAL CONCERT SPACE have been produced at home. Some videos originate from productions from the pre-corona time. The DIGITAL CONCERT SPACE is constantly being updated with current contributions.

I would like to thank the Medienkompetenz team for the supervision of this project and wish all visitors a lot of fun while browsing our DIGITAL CONCERT SPACE!

Rector Prof. Christian Fischer