Hörspielserie "Im Tag ist Schatten"

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und der UNESCO City of Literature Heidelberg

Das Hörspielfrühstück – Woche für Woche eine neue Geschichte!

Ab dem 5. Mai 2020 wird für zehn Wochen jeden Dienstag um 9:00 Uhr ein neues Hörspiel aus der Hörspielserie "Im Tag ist Schatten" veröffentlicht. Sie können die Produktionen hier auf dieser Website sowie auf Youtube oder Soundcloud anhören. Natürlich stehen die Hörspiele ab dem Veröffentlichungsdatum rund um die Uhr zur Verfügung!

Das nächste Hörspiel wird veröffentlicht am Dienstag, 07.07.2020 um 9 Uhr!

Inhalt:

"In deiner Generation kannst Du machen was Du willst!" klingt wie Hohn, angesichts der Unübersichtlichkeit vielzähliger Optionen, realen und irrealen Vorstellungen über eine ungewisse Zukunft. An welchen Möglichkeiten führt der Weg vorbei? Warum können wir den Tag im Schatten nicht erkennen?

Autorin: Anette Butzmann
Musik und Produktion: Lennard Meyermann

Protagonistin: Solveig Eger
Yogalehrerin: Anna Zeilhofer
Gespaltene Persönlichkeit: Jannik Süselbeck
Off-Stimme: Lennard Meyermann
Seemann: Jonathan Peller

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 15:22

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Zwei Gespräche in zwei Nächten geben uns einen Einblick in die frühromantischen Ideen und deren Schöpferinnen und Schöpfer. Durch den Sprung in die Jahre zwischen 1797 und 1800 erleben wir in Jena eine kleine Revolution, die bis in die heutige europäische Gesellschaftsgeschichte nachwirkt. Entgegen der bestehenden Konventionen bildet sich die moderne und gesellschaftskritisch denkende WG aus Caroline Schlegel, den Brüdern August Wilhelm und Friedrich Schlegel, Dorothea Schlegel und Carolines Tochter Auguste.

Autor: belmonte
Musik und Produktion: Alexej Wieber

Caroline: Sarah Palarczyk
Friedrich Schlegel: Florian Gerteis
Wilhelm Schlegel: Marcel Gisdol
Novalis: Simon Hegele

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 21:26

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Ein fragmentarischer Einblick in die Lebens- und Gedankenwelt einer jungen Frau, die sich vom Durcheinander innerer Stimmen und innerer Stürme, Einsamkeit und großer Empfindlichkeit getrieben, auf die Suche nach der Beruhigung ihrer Ängste und Alltagspanik begibt.

Autorin, Musik und Produktion: Ida Fiedler

Protagonistin: Ida Fiedler
Arzt: Marcel Gisdol
Praxishelferin: Clara Cazzanelli
Genervte Freundin: Lily Frank
Genervter Freund: Jannik Süselbeck
Inneres Kind: Samuel Cermak, Manoa Cermak
In weiteren Rollen: Jonathan Peller, Andreas Förster

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 15:01

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Im Hörspiel "Von hier, von da, bis..." treffen zwei Charaktere (Wal & Schwalbe) mit unterschiedlichen Weltbildern aufeinander. Die Erzählung schwankt zwischen surreal und irreal und verarbeitet das Thema "Zuhause".

Autorin: Erna Beck
Musik und Produktion: Christina Komesker

Erzählerin: Jessica Krüger
Wal: Matthias Komesker
Schwalbe: Rita Jauernik

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 14:03

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Eine Reise in die Vergangenheit bringt den jungen Nory in unsere heutige Zeit 2019. Seine Welt blieb vier Jahre in der Zukunft stehen, weshalb er auf der Suche nach Antworten im Hier und Jetzt ist. Er lernt zunächst Ronald, eine Art König und Olexa, eine sprechende MUsikbox kennen, wobei niemand der beiden auf seine Fragen oder Aussagen eingehen will. Als Nory bereit ist aufzugeben, die beiden vor dem Stillstand der Welt zu warnen, entpuppt Olexa sich als eine weit entwickelte künstliche Intelligenz (KI), welche ihm nicht nur ihre Welt beschreibt, sondern auch auf seine Probleme und Fragen eingeht Doch...

Autor, Musik und Produktion: Leonard Gabler

Nory: Marcel Gisdol
Olexa: Anna Zeilhofer
Ronald: Florian Gerteis

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 21:17

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Granatapfelrot ist eine psychologisch vielschichtige Geschichte über eine Frau, die nach vielen Jahren an ein verdrängtes Ereignis in ihrer Jugend erinnert wird. Die Jury des Literaturwettbewerbs der Buchmesse im Ried sagte über den Text: "Vergangenheit und Gegenwart fließen dramatisch zusammen und die Frage nach der Unschuld wird neu gestellt."

Autorin: Claudia Schmid
Musik und Produktion: Andreas Förster

Anne: Florence Awotula
Sybilla: Jessica Krüger
Anne als Kind: Anna Spitznagel
Mutter: Clara Cazzanelli
Robert: Klemens Mölkner
Eisverkäuferin: Antonia Cazzanelli
Lehrerin: Gitta Komesker
Karsten: Daniel de Jong
Giovanni: Raoul Bumiller

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 21:09

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Hörspieltalk vom 02.06.2020

Am Dienstag, 02.06.2020 startete das Hörspielfrühstück mit einem besonderen Event: Prof. Ludger Brümmer und Dr. Andrea Edel sprachen im Hörspieltalk live über die einzigartige Kooperation zwischen der UNESCO City of Literature Heidelberg und dem Trossinger Studiengang Musikdesign und erzählen die Geschichten hinter den Hörspielen.

Inhalt:

Odette, in Zukunft die mächtigste Göttin, lebt alleine mit ihren Raben auf einem Hügel in Asgard. Zwar kann sie jederzeit in die umliegenden neun Welten schauen, doch fehlt in ihrem Leben etwas Wesentliches. Als das achtbeinige Pferd Sleipnir auf einer Erkundungstour bei ihr vorbeikommt, erlebt Odette zum ersten Mal, was Freundschaft ist. Doch eine Freundschaft zu halten, ist eine ganz andere Sache, wie Odette schon bald erfahren muss.

Autorin: Ingeborg von Zadow
Musik und Produktion: Luis Brunner

Erzähler: Jean-Michael Räber
Odette/Oda: Hannah Monninger
Sleipnir: Luis Brunner
In weiteren Rollen: Lily Frank, Solveig Eger, Tabea Cermak, Anna Zeilhofer und andere

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 22:15

Dank an Dr. Marion Victor, Markus Born und "kleine audiowelt" Sandhausen.
Textrechte beim Verlag der Autoren, Freankfurt a.M.

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Mai 1809: Wien im Bombenhagel der napoleonischen Truppen. Mittendrin ein alter Mann, der Komponist Joseph Haydn, der hilflos zusehen muss, wie aus den größten Verehrern seiner Musik Feinde wurden. Aber hat er mit seinen Werken nicht selbst die Zeitläufte begleitet, kommentierend, anklagend, wertend? Und was werden die Nachgeborenen aus seinen Schöpfungen herauslesen? Ein Hörspiel über das Verhältnis von Musik und Politik, über Macht und Missbrauch von Kunst.

Autor: Marcus Imbsweiler
Musik und Produktion: Floris Demandt

Haydn: Otto Jägersberg
Erzähler: Marcel Gisdol
Conferencier: Lily Frank
Franzose: Florian Gerteis
Kruschke: Florian Gerteis

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 21:14

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Aus dem gewohnten alltäglichen Rauschen kommt plötzlich eine Stimme. Sie fragt, wie es Ihnen so geht. Sie behauptet, Sie schon länger zu kennen, und zu wissen, dass Sie sich nach etwas sehnen. Das Hörspiel „Hinter den Kulissen war nichts“ entwirft einen geheimnisvollen Dialog über unsere Gegenwart, das eigene Ich und die Möglichkeiten sich mit anderen Menschen zu verbinden.

Autor: Frank Barsch
Musik und Produktion: Daniel de Jong

Gesprochen haben: Michael Röth und Christina Komesker
In den Nebenrollen: Andreas Förster, Frank Barsch und Daniel de Jong
Regie: Andreas Weber-Schäfer

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 21:16

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Inhalt:

Magic Bo ist Karussellbesitzer. Sein Körper ist mit Tattoos übersäht. Mit den Figuren seines Karussells. Nachts, wenn er den Tag Revue passieren lässt, leuchten seine Tattoos. Und dann beginnt für ihn jedesmal eine alptraumartige Reise. Eines Abends aber leuchten sie nicht. Eine Frau sitzt neben ihm...

Autor: Jean-Michel Räber
Musik und Produktion: Bjarne Taurnier

Erzähler Magic Bo: Jean-Michel Räber
Mutter: Nadja Rui
Das Kind: Malea Frech
Kunde, Commander: Massoud Baygan

Mastering: Jürgen Swoboda

Spieldauer: 18:53

Dank an Markus Born und "kleine audiowelt" Sandhausen

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg aus dem Jahr 2019 zur Produktion von 10 Hörspielen.
Entstanden in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK).

https://www.mh-trossingen.de/ | http://www.musikdesign.net/

Über die Hörspielserie

Autorinnen und Autoren der UNESCO City of Literature Heidelberg stellten Studierenden des Studiengangs Musikdesign an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen ihre Texte und Konzeptentwürfe für Hörspiele verschiedener Genres von der Science Fiction bis zum Märchen vor. Diese Ideenskizzen fanden Anklang bei den angehenden Sounddesignerinnen und -designern, woraufhin sich nach einem großen Auftaktworkshop in Trossingen Tandems bildeten, betsehend aus je einer Autorin / einem Autor und einer Sounddesignerin / einem Sounddesigner. Gemeinsam entwickelte man in einer intensiven Produktionsarbeit Konzept, Text, Musik und Sounddesign weiter.

Die finalen Texte wurden mehrheitlich von der Sprechklasse der Musikhochschule Trossingen und von Schauspielstudierenden der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg eingesprochen, die komponierte Musik eingespielt, die Geräuschebenen abgestimmt und das Ergebnis mit den Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern feinjustiert.

Initiative und Projektleitung

  • Dr. Andrea Edel (UNESCO City of Literature Heidelberg)
  • Prof. Ludger Brümmer (Staatliche Hochschule für Musik Trossingen; ZKM Karlsruhe)

Beratung der Hörspielaufnahmen

  • Iris Drögekamp
  • Felix Kubin

Betreuende Dozent*innen

Die Hörspiele dieser einzigartigen Kooperation wurden bei den Heidelberger Literaturtagen 2019 uraufgeführt und anschließend auf dem Klangdom im ZKM | Karlsruhe im Rahmen der ARD Hörspieltage 2019 präsentiert.

 

Kooperationspartner