Rückblick Ateliertag 19. Jun 2018

Am Dienstag, 19. Juni 2018 fand der erste Ateliertag des Landeszentrums MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE statt. Mit seinen vielfältigen Angeboten bot er interessante Einblicke in die Arbeit des Landeszentrums. Über den Tag verteilt ermöglichten offene Lehre, Workshops, Diskussionen und Aufführungen eine intensive Auseinandersetzung mit künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Aspekten, die die Matrix „MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE“ inhaltlich definieren und mit Leben füllen.

Zukünftig soll einmal im Semester im Rahmen eines Ateliertags Raum für Austausch und Begegnung mit den Themen des Landeszentrums gegeben werden.

Programmpunkte

Radio: eine explorative Studie zu Musik und Demenz

10.00 Uhr in Raum 153

Referenten: Prof. Dr. Christina Zenk, Tab Bellmann

Der Musikdesigner Tab Bellmann widmet sich im Rahmen seiner Studie einer musikpsychologischen Fragestellung – ein begrüßenswertes Novum, das einen weiteren möglichen Weg innerhalb des Studiengangs aufzeigt. Wie wirkt sich die autonom initiierte Wiedergabe von personalisierter Musik bei Menschen mit Demenz aus? In seiner Studie untersucht er explorativ mögliche Auswirkungen und Effekte. Im Vortrag wird eine Brücke zwischen Forschung im Allgemeinen (Christina Zenk) und einem Forschungsbericht (Tab Bellmann) geschlagen.

Impressionen